Gebrochenes natürliches Gips/Anhydritgestein aus dem Bergwerk Horst-Peter-Stollen

Die Gips/Anhydritlagerstätten des Mittleren Muschel­kalks im Trierer Becken weisen unter anderem Lagen und Bereiche mit erhöhten Gips- und solche mit erhöhtem Anhydrit­gestein auf. Je nach Kunden­wunsch können wir durch gezielte Gewinnung Gestein mit unterschied­lich hohen Kristall­wasser­anteilen im Calciumsulfat liefern. Hiermit können unsere Kunden den Energie­aufwand bei der Zement­produktion optimieren und diese möglichst umwelt­freundlich durchführen.
Charaktervoller Naturwerkstein aus dem Bergwerk Horst-Peter-Stollen

Die Lagerstätte des Mittleren Muschelkalks enthält partienweise hochinteressante Naturwerksteine. Das Spektrum reicht vom homogenen Anhydritgestein bis zum stark strukturierten Gesteinsblock, teilweise mit Fasergips- und Marienglaslagen. Ein Teil der Naturwerksteine reagiert auf witterungsbedingte Veränderungen und trägt dadurch zu einem individuellen Charakter bei.
Qualitätssicherung - Analysebericht eines akkreditierten Prüflabors

Das anstehende Gestein und das gewonnene Haufwerk werden regelmäßig beprobt. Neben internen Analysen erfolgen regelmäßig Analysen in verschiedenen externen, teilweise akkreditierten Prüflaboratorien. Die Analyseergebnisse stehen unseren Kunden zur Verfügung. Ihre Praxisrelevanz lassen wir zudem regelmäßig in Ringversuchen überprüfen, die zusammen mit den Prüf- und Kundenlabors durchgeführt werden. Bei der Gewinnung verwenden wir die Analyseergebnisse, um eine den jeweiligen Kundenanforderungen entsprechende Produktqualität systematisch zu gewährleisten.